FREIE PLÄTZE: 2 - 3 Plätze ab Sommer 2022, nehme Kinder ab 1,5Jahre an.

Über mich

Meine Familie
 
 
 


PERSÖNLICHE AUSGANGSLAGE

Ich bin seit 11 Jahren verheiratet. Mein Mann ist Gemeindereferent in der "Frei evangelischen Gemeinde Gummersbach". Gemeinsam haben wir drei Kinder 2,5Jahre, 8Jahre und 9Jahre. Insgesamt war ich 13Jahre als Ergotherapeutin tätig. 

Kurz vor dem Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der dritten Elternzeit, stand ich vor der beruflichen Entscheidungsfrage: Gehe ich als Mutter von drei Kindern zurück zur meinen Arbeitsstelle, wo ich als Ergotherapeutin eingestallt war, oder finde ich alternativ eine neue Berufung, in der ich Familie und Beruf miteinander verknüpfen kann? Ich habe bereits nach meiner zweiten Elternzeit die Erfahrung gemacht, mit welchen Herausforderungen und Anstrengungen der frühzeitige Einstieg in die Berufswelt bedeutet. Für meine damals einjährige Tochter war die Trennung von häuslichen und familiären Umfeld besonders schwer. Nun sind die Zuwendung, Betreuung und Fürsorge meiner Kinder, besonders meines jüngsten Nachwuchses (damals 10 Monate) von hoher Bedeutung und so wurde mir bewusst, das mir der familiäre Zusammenhalt wichtig ist. Die Idee als Tagesmutter zu arbeiten ist entstanden, da ich in der Nachbarschaft eine Tagesmutter kenne und in den letzten Jahren ihre Arbeit hochachtungsvoll beobachtet habe. Außerdem gingen meine zwei größeren Mädels mit 2,5 Jahren und 1 Jahr zu einer Tagesmutter, deren Arbeit ich sehr geschätzt habe. Zunächst war es nur ein möglicher Gedanke, mit dem ich mich intensiv beschäftigt habe und ich versuchte offene Fragen zu recherchieren oder von meiner Nachbarin beantworten zu lassen.  In mir wuchs das Interesse, sowie der Wunsch, dass diese Möglichkeit in Erfüllung geht. Die gründliche thematische Auseinandersetzung vervollständigte in mir die Vorstellung und den Gefallen daran, selbstständig als Tagesmutter zu arbeiten. 


BERUFSERFAHRUNG

Ich freue mich, meine Fähigkeiten und Erfahrungen als Ergotherapeutin in die Arbeit als Tagesmutter einfließen zu lassen. Als Ergotherapeutin verfüge ich pädagogische und therapeutische Kompetenzen. Zu meinen persönlichen Berufserfahrungen gehören individuelle Zielerstellung, analytisches Vorgehen, Einschränkungen und Handlungsunfähigkeit beobachten und erkennen, Förderung von Handlungen des alltäglichen Lebens und der Selbstständigkeit, Stärken ausbauen, Dokumentation und Berichterstattung, Trainieren von Grob und Feinmotorik, Orientierungs- und Konzentrationsfähigkeit, sowie Selbstreflexion. Selbstverständlich habe ich nicht vor, ihre Kinder therapeutisch zu betreuen. Es ist jedoch vom Vorteil, mein Wissen anteilig in meine Arbeit mit einzubinden.

Neben den fachlichen Voraussetzungen entstanden in den letzten Jahren des öfteren Gelegenheiten fremde Kinder aus der Nachbarschaft, Freunde von den Kindern, aus der Schule, oder aus der Gemeinde zu betreuen.


PERSÖNLICHE STÄRKEN

Zu meinen Vorlieben und Hobbys gehören kreative Aktionen, Heimarbeiten und Beschäftigungen z.B: Renovieren und Gestalten von Ausstattungsarbeiten, Nähen und aufwendige Hochsteckfrisuren kreieren, Anfertigen von Dekosachen. Ich bin ebenfalls einfallsreich und handle intuitiv, wenn ich auf fremde Kinder aufpasse.  Eine der sozialen Stärken, ist mein Bestreben anderen eine Freude zu machen und je nach Möglichkeit und Kapazität ihnen zu dienen. Kurz zusammengefasst:

  • Ermutigen und Aufbauen
  • Ehrgeizig und Zielgerichtet
  • Optimistisch
  • Beziehungsorientiert
  • Problemlösungsorientiert
  • Kreativität
  • Belastbar
  • hohe Lernbereitschaft 
  • Reflektiere Handlungen und Konzepte (analytisches Denken)
  • initiativ, aktiv und spontan
  • Organisationsfähig